amb    
  Biografie Archiv Projekte Bibliografie/Texte Kontakt/Impressum

  zurück

WITTGENSTEIN IS NOT A RESORT
(english)
Wittgenstein ist kein Erholungsort im Allgäu

Inszenierung für eine architektonische Situation (nicht nur) 1986

 
     
 
 


>> Film zum Projekt




"Es könnte nichts merkwürdiger sein, als einen Menschen bei irgend einer ganz einfachen alltäglichen Tätigkeit, wenn er sich unbeobachtet glaubt, zu sehen. Denken wir uns ein Theater, der Vorhang ging auf und wir sähen einen Menschen allein in seinem Zimmer auf und ab gehen, sich eine Zigarette anzünden, sich niedersetzen usf., so, daß wir plötzlich von außen einen Menschen sähen, wie man sich sonst nie sehen kann; wenn wir quasi ein Kapitel einer Biographie mit eigenen Augen sähen, - das müßte unheimlich und wunderbar zugleich sein.

Wunderbarer als irgendetwas, was ein Dichter auf der Bühne spielen oder sprechen lassen könnte, wir würden das Leben selbst sehen.- Aber das sehen wir ja alle Tage, und es macht uns nicht den mindesten Eindruck! Ja, aber wir sehen es nicht in der Perspektive."

(Wittgenstein, Werkausgabe, Band 8, 455f.)



WITTGENSTEIN IS NOT A RESORT

Temporary intervention in a given architectural situation, 1986.

„nothing could be more peculiar, than watching a person, who believes himself to
be unobserved, behaving in a very normal way. Imagine a theatre where the curtain
is rising and we can see a human being, alone in his room walking up and down,
lighting a cigarette, sitting down and so on, in a way, that we could immediately
see a human being from outside, in a way you never see yourself, as if you could
see a chapter of a biography with your own eyes - that would be indeed strange
and wonderful at the same time. Even more wonderful, than anything else a poet
could arrange to be played or spoken on stage, we`d see life itself.
- But that´s what we see every day, and it doesn`t impress us at all!
-Yes, but we don´t view it from this perspective.“
(Wittgenstein-edition, volume 8 p.455).